Potenziale der Digitalisierung: Entscheidend bleibt der Breitbandausbau

Symbolbild eines LAN-Kabels

Mobilität, Wohnen im „Smart home“, elektronischer Handel, Telemedizin, digitale Arbeit – es gibt kaum einen Lebensbereich, der nicht von Digitalisierung betroffen wäre. Oder sollte man besser schreiben: der nicht auf die Digitalisierung hoffen dürfte? Denn für die Entwicklung unserer Räume, insbesondere unserer ländlichen Räume, bietet die Digitalisierung enorme Potenziale.

Weiterlesen

3 ? an … Burkhard Schlüter

„drei ? an“ ist ein Format, mit dem wir neben Inhalten auch Gesichter präsentieren – interne und externe Köpfe, die eines gemeinsam haben: Sie wissen, worüber Sie reden. In einer neuen Ausgabe stellen wir Burkhard Schlüter, Leiter des Rheda-Wiedenbrücker Fachbereichs Bauverwaltung/Denkmalpflege und Vorsitzender der Regionalgruppe Münsterland der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadtkerne NRW, Fragen zum externen Routenmanagement und zur Relevanz touristischer Vermarktung. Drei, um genau zu sein!

Weiterlesen

Tourismus als Handlungsfeld der ländlichen Entwicklung: Impuls, aber kein Selbstläufer

Wanderweg im Wald

Über Tourismus als Impuls und Chance für den ländlichen Raum ist viel diskutiert worden. Von der Vorstellung des Tourismus als „Allheilmittel“ hat man sich mittlerweile verabschiedet, denn viele ambitionierte Vorhaben haben nicht die erhofften Effekte für die ländlichen Räume gebracht. Andererseits spielt Tourismus noch immer eine wichtige Rolle in vielen Entwicklungskonzepten. Doch was steht hinter einem erfolgreichen Projekt im ländlichen Tourismus? Dafür gibt es sicher kein allgemeines Rezept, aber doch einige Ratschläge aus der Praxis.

Weiterlesen

#pflichtoderkür: Medien- und Pressearbeit

Perspektivwechsel galore: In unserer Rubrik #pflichtoderkür zerlegen wir populäre Themen der Öffentlichkeitsarbeit in ihre Bestandteile. Und puzzeln sie dann neu zusammen – in genau drei Kategorien. Dabei wird knallhart (aus-)sortiert, denn jede Kategorie hat bloß Platz für drei Listungen. Heute: Medien- und Pressearbeit.

Weiterlesen

Online-Umfragen in der Dorf- und Regionalentwicklung

Symbolbild eines Buttons mit der Aufschrift "Weiter" und einem Mauszeiger

Arbeitskreise gehören zum klassischen Portfolio der Bürgerbeteiligung. Und das zu Recht: Professionell begleitet, schaffen sie offene Gesprächsräume, in denen eigenverantwortlich, zielgerichtet und unmittelbar argumentiert und diskutiert werden kann. Einen Haken aber gibt es – mit dem althergebrachten Arbeitskreis erreicht man längst nicht mehr alle relevanten Zielgruppen. Sind Online-Umfragen eine Alternative?

Weiterlesen

Coaching-ABC, Teil 4

Training? Nein. Lehre? Auch nicht. Beratung? Nicht im klassischen Sinn. – Was bitte ist Coaching im Business? Und was sollte man (und Frau) unbedingt beachten, wenn er bzw. sie die Unterstützung eines Business Coaches sucht? Das Coaching-ABC klärt auf – kurz, präzise, auf den Punkt.

Weiterlesen

3 ? an … Uwe-Heinz Bendig, ArL

„drei ? an“ ist ein Format, mit dem wir neben Inhalten auch Gesichter präsentieren – interne und externe Köpfe, die eines gemeinsam haben: Sie wissen, worüber Sie reden. In einer neuen Ausgabe stellen wir Uwe-Heinz Bendig, Dezernatsteilleiter beim Amt für regionale Landesentwicklung (ArL), Geschäftsstelle Osnabrück, Fragen zu Fördermittelanträgen. Drei, um genau zu sein!

Weiterlesen

Förderanträge auf den Punkt formulieren – Teil 2: Schreibweise und Struktur

Symbolbild mit einem Blatt Papier und einer Checkliste

Lyrisch, poetisch, emotional, kurz, knapp, stichpunktartig, ausschmückend oder umfänglich beschrieben: Fördermittelanträge haben die unterschiedlichsten Formen. Welche davon sinnvoll ist und zum erhofften Erfolg führt, diskutiert ILE-Regionalmanagerin Cornelia Holthaus – und gibt wertvolle Praxistipps für einen professionellen Förderantrag. Im zweiten Teil behandelt sie Schreibweise und Struktur eines Antrags..

Weiterlesen