Regional- & Dorfentwicklung

Rund 90 Prozent der Bundesrepublik zählen zum ländlichen Raum. Damit ist er Zuhause für mehr als die Hälfte der Deutschen und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für das ganze Land. Natürlich gibt es Herausforderungen: Der demografische Wandel und der Fachkräftemangel lassen sich nicht wegdiskutieren. Aber sie lassen sich diskutieren. Deshalb unterstützen wir Kommunen, Regionen und Städte dabei, gemeinsam mit Einwohnerinnen und Einwohnern Strategien und Konzepte für die Zukunft zu entwickeln. Denn: Nur wer Beteiligung zulässt, kann auf Engagement zählen.

Dabei ist uns wichtig: Es gibt nicht die eine richtige Lösung – es gibt unendlich viele. Vom ersten Beteiligungsverfahren bis zur Prozessmoderation begleiten, beraten und motivieren wir deshalb bei der individuellen Initiierung und Umsetzung von Entwicklungsprozessen und Projekten. Auch finanziell wissen wir Rat: Mit Fördermitteln auf europäischer, Bundes- und Landesebene oder aus Stiftungen kann im ländlichen Raum viel bewegt werden. Und mit dem niedersächsischen Modellprojekt „Dorfgespräch“ in Kooperation mit der Katholischen Landvolkhochschule Oesede arbeiten wir auch proaktiv für die Region. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich zu individuellen Maßnahmen zur ländlichen Entwicklung beraten!