Potenziale der Digitalisierung: Entscheidend bleibt der Breitbandausbau

Symbolbild eines LAN-Kabels

Mobilität, Wohnen im „Smart home“, elektronischer Handel, Telemedizin, digitale Arbeit – es gibt kaum einen Lebensbereich, der nicht von Digitalisierung betroffen wäre. Oder sollte man besser schreiben: der nicht auf die Digitalisierung hoffen dürfte? Denn für die Entwicklung unserer Räume, insbesondere unserer ländlichen Räume, bietet die Digitalisierung enorme Potenziale.

Lesen

Online-Umfragen in der Dorf- und Regionalentwicklung

Symbolbild eines Buttons mit der Aufschrift "Weiter" und einem Mauszeiger

Arbeitskreise gehören zum klassischen Portfolio der Bürgerbeteiligung. Und das zu Recht: Professionell begleitet, schaffen sie offene Gesprächsräume, in denen eigenverantwortlich, zielgerichtet und unmittelbar argumentiert und diskutiert werden kann. Einen Haken aber gibt es – mit dem althergebrachten Arbeitskreis erreicht man längst nicht mehr alle relevanten Zielgruppen. Sind Online-Umfragen eine Alternative?

Lesen

Vier Jahre „Dorfgespräch“: Werkzeugkoffer dorfKOMMUNIKATION (Teil III)

Früher war alles besser? Nein – aber vieles anders! Gerade die wirtschaftliche und gesellschaftliche Rolle der Landwirtschaft innerhalb eines Dorfes und damit auch das Sozialgefüge „Dorf“ haben sich in den vergangenen Jahrzehnten massiv gewandelt. Aus diesem Gedanken heraus ist 2013 das Projekt „Dorfgespräch“ entstanden, das jetzt ausgelaufen ist. In verschiedenen Beiträgen erläutern wir die Idee und die Instrumente und präsentieren unsere Erkenntnisse und Ergebnisse.

Lesen

Eines von vielen: Demografiewerkstatt Kommunen

Ob Globalisierung, Klimawandel, Nachhaltigkeit oder demografischer Wandel – verschiedenste Schlagworte bestimmen den öffentlichen Diskurs, wenn es um die Entwicklung des ländlichen Raums geht. Dabei besteht immer die Gefahr, dass sie zu Modewörtern oder inhaltlosen Hüllen verkommen, denn getreu dem Motto „Das weiß ich doch alles schon“ mag manch einer das Interesse an den Themen verlieren. Dies wäre fatal, sind doch die richtigen Lösungen für viele Herausforderungen noch nicht gefunden.

Lesen

Vier Jahre „Dorfgespräch“: Ergebnisse & Erkenntnisse (Teil II)

Früher war alles besser? Nein – aber vieles anders! Gerade die wirtschaftliche und gesellschaftliche Rolle der Landwirtschaft innerhalb eines Dorfes und damit auch das Sozialgefüge „Dorf“ haben sich in den vergangenen Jahrzehnten massiv gewandelt. Aus diesem Gedanken heraus ist 2013 das Projekt „Dorfgespräch“ entstanden, das jetzt ausgelaufen ist. In verschiedenen Beiträgen erläutern wir die Idee und die Instrumente und präsentieren unsere Erkenntnisse und Ergebnisse.

Lesen

Vier Jahre „Dorfgespräch“: Rückblick & Ausblick (Teil I)

Früher war alles besser? Nein – aber vieles anders! Gerade die wirtschaftliche und gesellschaftliche Rolle der Landwirtschaft innerhalb eines Dorfes und damit auch das Sozialgefüge „Dorf“ haben sich in den vergangenen Jahrzehnten massiv gewandelt. Aus diesem Gedanken heraus ist 2013 das Projekt „Dorfgespräch“ entstanden, das jetzt ausgelaufen ist. In verschiedenen Beiträgen erläutern wir die Idee und die Instrumente und präsentieren unsere Erkenntnisse und Ergebnisse.

Lesen

Mindmaps in der Dorf- & Regionalentwicklung

Beteiligungsprozesse in der Dorf- & Regionalentwicklung leben von aktiven Einwohnerinnen und Einwohnern. Ihr Engagement kann man fordern. Und man kann es fördern, indem man Barrieren abbaut, Partizipation attraktiv macht und Informationen so vermittelt, dass sie jede/r versteht. Vor diesem Hintergrund erprobt Tim gerade den Einsatz von Mindmaps. Wofür sie sich eignen, in welchen Anwedungsgebieten sie sinnvoll sind und welche Vorteile ihr Einsatz hat, hat er zusammengefasst – natürlich in einer Mindmap.

Lesen